Leistungen

Unser Leistungsangebot umfasst sämtliche Bereiche des Fachgebiets Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit Ausnahme größerer Operationen und der assistierten Reproduktion.

 

Unsere allgemeinen gynäkologischen Leistungen auf einen Blick:

Gesetzliche Gesundheitsleistungen
  • Gesetzliche Krebsvorsorge
  • Beratung, Untersuchung und Therapie bei gynäkologischen Krankheiten
  • Verhütungsberatung und Pillen-Ein- bzw. Umstellung
  • Mädchen- und Jugendsprechstunde
  • Beratung und Behandlung bei Kinderwunsch bzw. unerfülltem Kinderwunsch
  • Tumornachsorge (Genitalkrebs, Brustkrebs)
  • Chlamydienscreening (gesetzliche Leistung für Frauen unter 25 Jahren)
  • Impfungen (gemäß Empfehlung der ständigen Impfkomission)
  • Pessartherapie (bei Senkung der Gebärmutter, Scheidenvorfall oder Harninkontinenz)
Individuelle Gesundheitsleistungen

Leistungen, die über das vom Gesetzgeber definierte Maß einer ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Patientenversorgung hinausgehen, können von Ihnen als Selbstzahler-Leistungen in Anspruch genommen werden. Diese Leistungen werden als individuelle Gesundheitsleistungen (kurz „IGeL“) bezeichnet.

Gynäkologische Leistungen
  • Brustultraschall (zum Auffinden kleiner, nicht tastbarer Veränderungen)
  • Vaginale Ultraschalluntersuchungen (zur besseren Beurteilbarkeit der Eierstöcke und der Gebärmutterhöhle)
  • Ultraschall zur Kontrolle der Spirale
  • Einsetzen der Spirale (Kupfer- und Hormonspiralen)
  • Implanoneinlage zur Verhütung
  • Untersuchung auf Blut im Stuhl außerhalb der gesetzlichen
  • Krebsvorsorge, immunologischer Stuhltest, Enzymtest
  • Thin Prep (Dünnschichtzytologie)
  • HPV-Abstrich (Humane Papillomaviren Testung)
  • Testung auf sexuell übertragbare Erkrankungen
  • Blutentnahmen mit Laborleistungen außerhalb des Kataloges der gesetzlichen Krankenkassen (Bsp. Vitamin D-Spiegel, AMH, etc.)
  • NMP22 BladderChek-Test (Frühdiagnose Harnblasenkrebs)
  • Impfungen außerhalb der gesetzlichen Vorgaben (z.B. Reiseimpfungen)
Leistungen im Rahmen der Schwangerschaft
  • Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen mit digitalen Bildern 3D/4D – Ultraschallbilder die einen realitätsnahen Eindruck vermitteln
  • Zertifiziertes Ersttrimester-Screening (Nackenfaltenmessung per Ultraschall + Hormonuntersuchungen) zur Berechnung des Risikos für chrosomale Störungen, z.B. Down-Syndrom
  • NIPT – nicht invasiver Pränataltest im mütterlichen Blut auf Chromosomenstörungen
  • Verschiedene Blutuntersuchungen auf Antikörper gegen eventuell durchgemachte Infektionskrankheiten wie Toxoplasmose, Listeriose, Cytomegalie oder Ringelröteln
  • Vaginalabstrich auf B-Streptokokken (ab SSW 35)
  • Akupunkturbehandlung in der Schwangerschaft (z.B. bei Übelkeit, Kopfschmerz, Gelenkschmerzen, Ischialgie, Karpaltunnelsyndrom)
  • K-Taping Therapie (z.B. bei Rückenschmerzen, Karpaltunnelsyndrom, zur Unterstützung des Bauches)
  • Akupunktursitzungen zur Geburtserleichterung

 

Ein ausgewiesener Schwerpunkt unseres Zentrums ist die präventive Medizin, wobei wir neben der klassischen gynäkologischen Krebsvorsorge für Unterleib und Brust auch zahlreiche Themen zu den Bereichen Ernährung und Stoffwechsel, Herz-Kreislauf-System, Knochen und Bewegungsapparat, Beckenboden, chronische Infektionen, Schilddrüsenerkrankungen, Gerinnungssystem oder Schutzimpfungen abdecken.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Betreuung schwangerer Patientinnen mit einem besonderen Fokus auf Risiko- und Hochrisikoschwangerschaften. Wir betreuen gegenwärtig pro Jahr ca. 500 Schwangerschaften, eine Zahl, die in der Region ansonsten nur von mittelgroßen Krankenhäusern erreicht oder überschritten wird.

Wir sind bei Bedarf in der Lage, sämtliche Leistungen der normalen und auch differenzierten geburtshilflichen Ultraschall-Diagnostik anzubieten. Diese umfassen die qualifizierte B-Bild-Diagnostik, die Doppler-Untersuchung des mütterlichen und kindlichen Gefäßsystems, die vorgeburtliche Herzdiagnostik und die geburtshilfliche 3D/4D-Sonografie.

Alle in unserem Zentrum tätigen Ärzte und Ärztinnen sind qualifiziert, die erweiterte Organdiagnostik in der 19.-21. Schwangerschaftswoche durchführen zu können. In diesem Rahmen bieten wir auf Wunsch in Kooperation auch eine intensivierte Labordiagnostik an. Hierzu gehören neben infektiologischen Untersuchungen auch innovative Analysen zur Bestimmung des individuellen Risikos der Entwicklung einer Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung), Abklärung eines Vitamin D-Mangels und vor allem die nicht-invasive Diagnose von kindlichen Chromosomenstörungen (z. B. Down-Syndrom) im mütterlichen Blut.

Kontakt

Gynäkologisches Zentrum Bonn

Friedensplatz 16
53111 Bonn

0228 / 909 276 0

0228 / 909 276 1 (J. Kurbacher)
0228 / 909 276 2 (Dr. C. Kurbacher)

Unsere Sprechzeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
7:30 bis 16:00
Mittwoch und Freitag
7:30 bis 13:00

Offene Sprechstunde
Montag bis Freitag
8:00 bis 9:00 Uhr

Sie benötigen einen Termin?

Dann rufen Sie uns doch einfach an,
unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne
innerhalb unserer Sprechzeiten weiter.

Tel: (0228) 909 276 0

Alternativ können Sie zu jeder Zeit auch online Termine vereinbaren.